Bestehenden Podcast zu Podigee importieren

Wie funktioniert ein Podcast-Umzug?

Wir kümmern uns um einen reibungslosen und sicheren Podcast-Umzug von Deinem alten Hoster zu Podigee. Dabei verlierst Du keine Hörer, und Dein Podcast wird weiter bei iTunes (inkl. Bewertungen) verfügbar bleiben.Die initiale Migration geht nicht zu Lasten Deines Zeitkontingents. Das heißt, Du kannst Podigee von Anfang an in vollem Umfang verwenden und direkt neue Inhalte produzieren!

Falls Du bereits bei Apple, Spotify, Deezer oder Amazon Music bist, können wir Deinen Podcast problemlos zu uns transferieren. Denke nach dem Import daran, im Exporte Reiter Deines Podcasts den bereits bestehenden Link zur Show bei Spotify und/oder Deezer bzw. die ID des Podcasts bei Apple zu hinterlegen. Dadurch werden im Webplayer die Links zu den einzelnen Plattformen korrekt angezeigt. Weiteres hierzu findet sich im Bereich "Nach dem Umzug".

Werden meine alten Statistiken übernommen?

Die Mitnahme der Statistiken vom bisherigen Hoster und ein Zusammenführen im Analytics-Bereich von Podigee ist nicht möglich. Im Falle von Spotify sind die historischen Daten weiterhin im Spotify-Account einsehbar, werden aber nicht in das Analytics-Dashboard bei Podigee überführt. Erst die nach dem Umzug neu einlaufenden Zahlen werden bei uns angezeigt.

Wie lange dauert ein Podcast-Umzug?

Ein Podcast-Import dauert in der Regel 1-2 Werktage. Sollte es von unserer Seite Rückfragen zum Import oder Probleme mit diesem geben, so melden wir uns schnellstmöglich, um das weitere Vorgehen abzustimmen.

Wie kann ich einen Podcast-Umzug beantragen?

Als erstes solltest Du ein neues Benutzer-Konto anlegen, sofern Du noch keines hast. Das kannst Du unter folgender URL erledigen: https://app.podigee.com/de/register.

Nach der Anmeldung an Deinem Konto findest Du - wenn Du noch keinen Podcast angelegt hast - auf Deiner Startseite die Bereiche "Neuen Podcast erstellen" und "Existierenden Podcast importieren". Sollte schon ein Podcast existieren, so führt der Button "Neuen Podcast hinzufügen" ebenfalls zu diesem Auswahl-Dialog.

Willkommens-Bildschirm Podigee

Nachdem Du den Button "Zusätzlichen Podcast importieren" geklickt hast gelangst Du zur Import-Seite:

Podcast importieren - Schritt 1

Mit einem Klick auf "Meinen Podcast importierten" erscheint ein Formular, mit dem Du einen Podcast Umzug zu Podigee beantragen kannst. Fülle das Formular aus und sende es mit einem Klick auf die Schaltfläche "Podcast-Import beantragen" ab.

Podcast importieren - Schritt 2

Wichtig: bitte beachte, dass es sich bei der eingetragenen URL wirklich um einen maschinenlesbaren RSS-Feed handelt. Die Verwendung der Profil-Seite auf SoundCloud ist leider ebenso wenig durch unseren Import verwendbar wie etwa die URL der Show auf Spotify. Auch die URL zu einer einzelnen Audio-Datei kann nicht für den Import genutzt werden.

Falls Du mehrere Podcasts besitzt, kannst Du auch diese ebenfalls zu uns umziehen. Beantrage den ersten Umzug, danach kannst Du weitere Podcasts importieren lassen. Sobald der Umzug von unserer Seite abgeschlossen wurde, wirst Du darüber jeweils gesondert per E-Mail informiert.

Nach dem Umzug

Nach erfolgreichem Umzug zu uns gibt es noch paar Handgriffe zu erledigen, bevor Du den Podcast bei uns veröffentlichst. Diese betreffen aber großteils das Verbreiten/Kommunizieren des neuen Speicherorts des Podcasts und werden im Folgenden erläutert.

Weiterleitung beim alten Hoster einrichten

Sobald Dein Podcast zu Podigee importiert wurde und veröffentlicht ist, muss eine Weiterleitung von Deinem alten Podcast-Feed zum Podigee-Feed eingerichtet werden. Dadurch erkennen z.B. Podcast-Apps, dass Dein Podcast ein neues Zuhause gefunden hat. Sie merken sich automatisch die neue URL zu Deinem Podcast-Feed, wodurch sie über das Erscheinen neuer Episoden informiert werden.

Diese Weiterleitung sollte etwa 4-5 Wochen bestehen bleiben. Danach kannst Du Dein Konto bei Deinem bisherigen Hoster kündigen. Dein neuer Feed bei Podigee sieht in der Regel so ähnlich aus wie dieser: https://podcast1.podigee.io/feed/mp3. Die genaue Feed-Adresse findest Du in Deinem Podigee-Konto in den Einstellungen des Podcasts im Reiter "Feeds". Diese Adresse musst Du als Ziel für die Weiterleitung bei Deinem alten Hoster eintragen. Im folgenden Abschnitt geben wir ein paar Beispiele für das Einrichten der Umleitungen bei verschiedenen Hostern.

Anchor

Wie das Einrichten der Weiterleitung für den Feed bei Anchor funktioniert, erläutert dieser Hilfeartikel bei Anchor (englischsprachig).

Blubrry

Wie das Einrichten der Weiterleitung für den Feed bei Blubrry funktioniert, erläutert dieser Hilfeartikel bei Blubrry (englischsprachig).

Buzzsprout

Wie das Einrichten der Weiterleitung für den Feed bei Buzzsprout funktioniert, erläutert dieser Hilfeartikel bei Buzzsprout (englischsprachig).

LibSyn

Zur Einrichtung der Weiterleitung bei LibSyn kannst Du folgendermaßen vorgehen:

  1. Melde Dich in Deinem LibSyn-Konto an und wähle den Podcast aus, der umziehen soll.
  2. Aus dem Menü am oberen Rand wähle den Eintrag "Settings" und aus dem Menü am linken Rand den Eintrag "Redirects".
  3. In das Feld "Feed Redirect URL" trägst Du dann die neue Feed-URL bei Podigee ein, bestätige dann mit dem Button "Save".

Das ganze Vorgehen kann im passenden englischsprachigen Artikel bei LibSyn nachgelesen werden.

Podbean

Wie das Einrichten der Weiterleitung bei Podbean funktioniert, erläutert dieser Hilfeartikel bei Podbean (englischsprachig).

Podcaster.de

Zur Einrichtung der Weiterleitung bei podcaster.de kannst Du folgendermaßen vorgehen:

  1. Melde Dich in Deinem Podcaster.de-Konto an.
  2. Wähle das Menü "Aktionen" für den Podcast aus und wähle dort den Eintrag "Weiterleitung für Deinen Podcast einrichten".
  3. In dem aufgehenden Popup mit dem Titel "Permanente Weiterleitung einrichten" kopierst Du in das Eingabefeld die URL zum Feed bei Podigee und bestätigst die Übernahme mittels dem Button "Weiterleitung speichern".

SoundCloud

Wenn Du von SoundCloud kommst, kannst Du folgendermaßen eine Weiterleitung einrichten:

  1. Logge Dich in Dein SoundCloud-Konto ein und gehe auf die Seite mit den Inhaltseinstellungen.
  2. Im Reiter "Inhalt" wird im Feld "Weiterleitung für Abonnenten" die passende URL des neuen Feeds bei Podigee eingetragen. Mittels "Änderungen speichern" wird das Weiterleitungs-Ziel übernommen.

Das ganze Vorgehen kann im passenden englischsprachigen Artikel bei SoundCloud nachgelesen werden.

Hinweis: es kann sein, dass der Podcast-Feed nicht alle Episoden enthält, da SoundCloud die Episoden nicht automatisch zum Feed hinzufügt, solange man dies nicht explizit einstellt. Wie sich dies bewerkstelligen lässt, findet sich im englischsprachigen Artikel bei SoundCloud.

Was ist zu beachten, wenn der Podcast bereits auf den verschiedenen Plattformen gelistet ist?

Über den Reiter "Exporte" in den Einstellungen des Podcasts ist es auf einfache Art und Weise möglich, den eigenen Podcast bei Apple, Spotify, Deezer, Amazon Music oder etwa Google Podcasts zu veröffentlichen. Für den Fall, dass der Podcast von einem anderen Hoster zu Podigee importiert wurde und bereits auf einer oder mehreren Plattformen gelistet ist, sollte es vermieden werden, den Podcast erneut über uns auf diesen Plattformen anzumelden. Ansonsten hätte dies den Effekt, dass der Podcast dort doppelt gelistet wird.

Die folgenden Abschnitte geben einen Überblick, welches Vorgehen für die jeweiligen Plattformen notwendig ist, wenn der Podcast dort bereits eingereicht wurde.

Apple Podcasts

Wenn der Podcast bereits bei Apple gelistet ist, sollte dieser nicht erneut über Apples Podcasts Connect-Portal eingereicht werden. Mit dem Einrichten der Umleitung erkennt Apple, dass der Podcast ein neues Zuhause gefunden hat und aktualisiert die URL des Podcast-Feeds im eigenen Verzeichnis. Um auf den bestehenden Podcast bei Apple im Webplayer hinzuweisen, muss nur die ID des Podcasts, unter der er bei Apple geführt wird, eingetragen werden. Dies geschieht mit einem Klick auf die grüne Schaltfläche "Einreichen und Verlinken dieses Podcasts bei Apple Podcasts":

Podcast bei Apple einreichen - Schritt 1

Daraufhin erscheint das Eingabefeld für die ID, "Podcast-ID bei Podcasts Connect", das entsprechend gefüllt werden kann:

ID des Podcast bei Apple eintragen

Das neue Fenster, was sich mit dem Portal Podcasts Connect öffnet, kann geschlossen werden.

Spotify

Befindet sich der Podcast bereits auf Spotify, so würde ein Einreichen über die Schaltfläche "Einreichen und Verlinken dieses Podcasts bei Spotify" zur doppelten Listung dort führen. Spotify erkennt die Umleitung beim alten Hoster und passt die URL zum Feed entsprechend automatisch an. Um den bestehenden Link zum Podcast auf Spotify zur Anzeige im Webplayer einzutragen, klicke auf "hier klicken" unter "Wenn dein Podcast bereits auf Spotify gelistet ist, hier klicken":

URL zum Podcast auf Spotify eintragen - Schritt 1

Darauf erscheint ein Eingabefeld für den Link zur Show, "Spotify-URL", in welches die URL zur Show auf Spotify eingetragen wird:

URL zum Podcast auf Spotify eintragen - Schritt 1

Deezer

Ein Einreichen über die Schaltfläche "Einreichen und Verlinken dieses Podcasts bei Deezer" würde auch bei Deezer zu einer doppelten Listung führen, sofern der Podcasts dort bereits einmal eingereicht worden ist. Um Deezer auf das neue Zuhause des Podcasts aufmerksam zu machen, muss ein Support-Ticket bei Deezer (Abschnitt "Wie du deinen Podcast auf Deezer änderst oder aktualisierst") eröffnet werden. Hierbei sollte der Link zur Show auf Deezer, die alte Feed-URL sowie die gewünschte neue Feed-URL angegeben werden. Um den bestehenden Link zum Podcast auf Deezer zur Anzeige im Webplayer einzutragen, klicke auf "hier klicken" unter "Wenn dein Podcast bereits auf Deezer ist, hier klicken":

URL zum Podcast auf Deezer eintragen - Schritt 1

Darauf erscheint ein Eingabefeld für den Link zur Show, "Deezer-URL", das mit der URL der Show auf Deezer gefüllt wird:

URL zum Podcast auf Deezer eintragen - Schritt 2

Amazon Music / Audible

Befindet sich der Podcast bereits auf Amazon Music, so würde ein Einreichen über die Schaltfläche "Einreichen und Verlinken dieses Podcasts bei Amazon Music/Audible" zur doppelten Listung dort führen. Amazon erkennt die Umleitung beim alten Hoster und passt die URL zum Feed entsprechend automatisch an, hier muss also nichts weiter getan werden.

Google Podcasts

Für Google Podcast unterscheidet sich das Vorgehen, wenn der Podcast dort bereits gelistet ist, ein wenig von dem von Apple und Spotify und ist identisch zum Vorgehen, als würde der Podcast direkt über Podigee zu Google Podcasts eingereicht werden. Eine eingerichtete Umleitung wird von Google erkannt und die Feed-URL automatisch im System angepasst. Um Google zu erlauben, dass Änderungen am Podcast erkannt und angezeigt werden, muss die Schaltfläche "Podcast auf Google Podcasts veröffentlichen" betätigt werden. Dadurch wird aus dem Feed eine Einstellung entfernt, das Google daran hindert, den Podcast-Feed zu "lesen" und Änderungen zu verarbeiten:

Podcast für die Indizierung durch Google aktivieren - Schritt 1

Die Anzeige ändert sich daraufhin und es wird das Meta-Tag sichtbar, das im HEAD-Bereich des HTML-Quelltextes der eigenen Webseite (falls nicht der Podigee-Blog verwendet wird) verwendet werden kann:

Podcast für die Indizierung durch Google aktivieren - Schritt 2

Dadurch verarbeitet Google Podcasts Änderungen am Feed und übernimmt Änderungen, etwa ein neues Cover-Bild oder eine neue Episode.