Subdomain ändern

Wenn die Subdomain nach der Veröffentlichung eines Podcasts geändert wird, ändern sich auch alle Feed-Adressen. Ohne ordentliche Weiterleitung des alten Feeds verliert man damit also auf einen Schlag alle Abonnenten des Podcasts.

Alte Feed-Adresse auf neue weiterleiten

Damit man nicht alle Abonnenten auf einen Schlag verliert, müssen folgende Schritte befolgt werden:

  1. Einen neuen Podcast anlegen. Dieser dient als Dummy-Podcast, der die alte Feed-Adresse bekommt und nur dazu da ist, auf den neuen Podcast zu verweisen.
  2. Beim richtigen Podcast wird jetzt die Subdomain in die neue, gewünschte Domain geändert.
  3. Der Dummy-Podcast bekommt die alte Subdomain zugewiesen.
  4. Der Dummy-Podcast braucht noch eine veröffentlichte Folge, damit er veröffentlicht werden kann. Diese Folge kann einfach 30 Sekunden Stille enthalten. Niemand soll diese Folge hören, denn jede*r, der/die den alten Feed aufruft soll ja direkt auf den neuen weitergeleitet werden
  5. In den Einstellungen des Dummy-Podcasts, im Reiter "Mehr Optionen", füllt man jetzt alle entsprechenden Weiterleitungsfelder mit der neuen Subdomain und den neuen Feed-URLs aus.

Nach der Einrichtung dieser Umleitung werden alle Zugriffe auf die alte Subdomain und alte Feed-URL sofort auf die neuen Feed-URLs und Subdomain weitergeleitet. Diese Weiterleitung sollte 3-4 Wochen bestehen, danach kann der Dummy-Podcast wieder komplett gelöscht werden, denn alle Clients sollten die Umleitung erkannt und direkt auf die neue URL umgestellt haben.

Sonderfall Spotify

Spotify erkennt leider keine Weiterleitungen. Wenn der Podcast schon auf Spotify eingereicht wurde geht eine Feed-Änderung nur manuell. Die Anleitung dazu findest du in diesem Hilfeartikel.

Brauchst du noch Hilfe? Kontaktiere uns Kontaktiere uns